Mehr als der Dienstwagen, Kickertisch oder Firmenfitnessangebote- was ist New Work?

Mehr als der Dienstwagen, Kickertisch oder Firmenfitnessangebote- was ist New Work?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Es gibt zahlreiche Definitionen zu New Work- wir sehen New Work als einen Prozess, wo Macht und Verantwortung ggü. Entscheidungen dort getroffen werden, wo die meisten relevanten Informationen und Kompetenzen vorhanden sind. Es werden somit Strukturen und Prozesse reduziert, Hierarchien verflacht und die Mitarbeiter erhalten wenn gewünscht mehr Verantwortung. Dadurch sind alle motivierter, die Fehlzeiten sinken, Mitarbeiter werden leichter gewonnen mit viel besseren Ergebnissen und Wert, um die nachhaltige Transformation gemeinsam zu meistern.

Nach unserem Verständnis sind dabei der Dienstwagen, Gehaltserhöhungen, Kickertisch oder Firmenfitnessangebote zunächst “nice to have”. Diese Incentives sorgen aber laut vieler wissenschaftlicher Studien nur für einen kurzfristigen Motivationsschub und für keine nachhaltige Lösung der heutigen Herausforderungen wie Ressourcen-, Fachkräftemangel, Klimawandel, Digitalisierung, Globalisierung oder der demographische Wandel mit veränderten Mitarbeiterbedürfnissen. Denn:

“Laut einer Gallup- Studie haben sich über 70% der Beschäftigten von der Arbeit entfremdet!”

Voraussetzung um die zukünftigen Herausforderungen also souverän und nachhaltig zu meistern ist im ersten Schritt immer die eigene innere Haltung, Psyche mit Kompetenzen, also die Resilienz zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Oft erleben wir in Kundengesprächen, dass diese sofort die Strukturen und Prozesse optimieren wollen. Nach unserer Erfahrung mit fatalen Folgen, indem der Prozess scheitert. Denn New Work braucht im ersten Schritt immer “Inner Work”

Unternehmen und Selbstständige mit Team, wo sich auf dem Weg zur Selbstorganisation bereits gemacht haben, haben dabei drei Merkmale gemeinsam: 

1.) Menschenzentriert- hier darf der Mensch authentisch, mutig und mit seinen Stärken und Kompetenzen agil agieren und nicht nach der klassischen “Wasserfallmethode” funktionieren.

2.) 5 verschiedene Modelle der Selbstorganisation- es gibt keine klassischen Chefs & Manager mehr, wobei diese aber z. B. als Überblicker agieren können und verschiedene Bereiche wie Finanzen, Strategie, Team oder Wohlbefinden beobachten und koordinieren. Die Verantwortung im Unternehmen ist jedoch je nach Modell breiter verteilt.

3.) Evolutionary Purpose- die Mitarbeiter nehmen ihren Arbeitsplatz als Organismus wahr, den sie Selbst weiterentwickeln können und wollen. New Work ist sozusagen wie ein Garten zu sehen, der organisch wächst und ganzheitlich gepflegt wird. Andere Ansätze, wo nur die alten Strukturen optimieren wollen und den Mensch als Maschine betrachten zählen für uns definitiv nicht zu New Work.


LETZTENDLICH gilt es JETZT die Weichen zu stellen, denn Corona, mit der vierten Welle wirkt dabei nur wie ein Katalysator. Unsere Kunden wollen der Konkurrenz und Regierung stets voraus sein und Grenzen sprengen. 

Wenn Du mehr dazu wissen willst, vereinbar gerne ein kostenloses Erstgespräch.