You are currently viewing New Work- Fluch oder Segen?
Business achievement concept with happy businessman relaxing in office or hotel room, resting and raising fists with ambition looking forward to city building urban scene through glass window

New Work- Fluch oder Segen?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Ursachen warum die New Work- Bewegung die letzten Jahre stark zugenommen hat sind primär die fortschreitende Digitalisierung und Globalisierung.

Der zunehmende Wettbewerb sowie daraus veränderte Mitarbeiterbedürfnisse und die immer schneller werdende Märkte erforden deshalb neue Skills, um die Komplexität zu meistern.

Es wird aktuell viel darüber diskutiert, ob New Work ein Segen oder Fluch darstellt!? Eine Frage die jeder Entscheider, Leader oder Selbstständige mit Mitarbeitern für sich beantworten sollte.

Einige Merkmale und Impulsfragen zu New Work:

– es liegt eine grundsätzliche Offenheit vor mit Mitarbeitern über verschiedene Themen zu sprechen, auch wenn sie in der Hierarchie weiter unten standen. Wie und in welchen Themenbereichen bist Du offen dafür?

Entscheidungen werden dort getroffen, wo die meisten Informationen und Kompetenzen vorliegen, gemäß einer kompetenzbasierten Hierarchie. Wo bist Du bereit Macht abzugeben bzw. wer hat diese im Moment bei Euch inne?

– Aktives und volles einbringen auf Wunsch von Mitarbeitern, was zu einer Entlastung der Entscheider führen kann. Die Mitarbeiter werden dadurch wirksamer, motivierter und somit wird die Verantwortung- je nach vorher ausgehandelten Regelungen- geteilt. Dadurch entsteht bessere Teamwork und – ergebnisse, welche gerade durch Corona in vielen Teams gesunken und der weiteren Spaltung entgegen wirkt. Wie ist aktuell die Dynamik bei Euch im Team?

– die Mitarbeiter werden ermutigt, können eigene Ideen einbringen und dürfen auch Fehler machen, was die Innovationsbereitschaft fördert. Wie innovativ wart ihr im letzten Jahr oder habt ihr nur reagiert, um den Alltag zu meistern?

lebhafte und dynamische Teammeetings, statt frustriertes und kopflastiges Zeitabsitzen i. V. m. vielen Ablenkungsgefahren im (Home-) Office oder Betrieb. Wie laufen Eure Meetings ab und wie hat die Digitalisierung Euer (Arbeits-)Leben verändert?

– klare, respektvolle und offene Kommunikation, statt nur in Kaffeepausen über Dritte zu lästern. Wie klar, offen und respektvoll kommuniert ihr und mit welchen Medien, Ablauf,… ?

– große Zeitersparnis, da geringe Planbarkeit der zunehmend dynamischer werdenden Geschäftsbereiche. Wie plant ihr das nächste Geschäftsjahr?

– ganzheitliche Entscheidungsfindung, statt diese nur rational und empirisch zu treffen, was zu besseren Ergebnissen führen kann. Wie trefft ihr Entscheidungen?

–> Gemäß New Work gilt es bestimmte Prozesse und Strukturen weiterzuentwickeln. Im ersten Schritt gilt es hierbei aber immer, zu verstehen, wo das Team, die Abteilung, Bereich oder die gesamte Organisation aktuell steht, um dann auf Wunsch im zweiten Schritt zu schauen, wohin die gemeinsame Reise gehen soll. Dabei gilt es stets die Balance zwischen Individuum, Kollektiv und Kultur, Strukturen und Prozessen zu finden.