You are currently viewing Wie entwickle ich mehr Flow als Unternehmer oder im Team?

Wie entwickle ich mehr Flow als Unternehmer oder im Team?

  1. Kundenbeispiel

Hast du zu wenig Zeit für Führung, Strategie oder Privaten wie Sport oder Familie!!l? Früher hattest du ausreichend Zeit dafür, heute ist dies ein Traum?! Du fühlst dich unwohl, funktionierst und dein Unternehmen stagniert!?😫

Dann geht’s dir, wie einem Unternehmer aus der Softwareentwicklung, mit welchem wir aktuell zusammen arbeiten!
Er hatte bereits u.a. mit dem Eisenhower Prinzip, der SWOT- Analyse und der Wasserfallmethode vergeblich versucht mehr Flow, Zeit und Umsatz zu gewinnen. Gründe, warum diese nur bedingt helfen, um ein zukunftsfähiges und attraktives Unternehmen aufzubauen:💯

1.Die Welt ist komplexer und dynamischer geworden, was ein agileres und iterativeres Vorgehen erfordert
2. Es wurden unbewusst zu wenig F- und M- Aufgaben reduziert, da er diese sehr gerne und gut ausführt hatte
3. Obige Tools reichen bei weitem nicht aus. Genauso wenig wie es hilft regelmäßig neue Erfolgsbücher zu lesen. Es braucht eine individuelle und ganzheitliche Lösung.

2.) Fünf Flow- Schlüssel zum Start

Wie gehst du vor um mehr Freiheit, Wirksamkeit und Flow zu entwickeln?!🏄

Wie im Sport so im Unternehmen! Sowohl auf individueller Ebene als Unternehmer, als auch auf der Teamebene!🏄

Zunächst braucht das Unternehmen Dich als Vorbild, der jederzeit und überall selbst in den Flow kommt, erst dann ist Teamflow möglich! Dieser erfordert weitere Voraussetzungen, welche Du in unserer Zusammenarbeit lernst! Zunächst zur individuellen Ebene mit 5 wesentlichen Faktoren:

1.) Deine motivierende Herausforderung ist etwas größer als Dein Können und deren Schwierigkeitsgrad passt Du immer wieder an
2.) Du hast ein smartes Ziel und lädst dieses mit positiven emotionalen Referenzbildern auf
3.) Du reduzierst Deine Ablenker wie Handy, nicht benötigte Arbeitsmaterialien auf dem Schreibtisch,… und fokussierst Dich auf die aktuelle Tätigkeit

4.) Du hast regelmäßige Trainingsphasen, u.a. auch während der Arbeitszeit mit Techniken wie Kompetenzüberzeugung, Aktivitäts-, Vorstellungsregulation, Feedback und Korrektur und verknüpfst diese mit Belohnungen

5.) Du feierst ausgiebig Deine Erfolge, auch Zwischenziele, wobei primär gilt “Der Weg ist das Ziel”

Wenn auch Du wissen willst, wie Du weg vom funktionieren und dafür leichter in den Flow kommst, dann mach jetzt  den Selbsttest!